Made With

IHK – Seminar Modernes Einkaufsmanagement

19.04.2011

1 Kommentare Linda Grohe

Divider Line



Dieser Artikel könnte auch den Namen – ‚Einkaufen ist meine Leidenschaft‘ tragen. Ich bin eben eine Einkäuferin mit Leib und Seele. Bei HF wird Fort- und Weiterbildung ganz groß geschrieben. Regelmäßig wird es uns Mitarbeitern ermöglicht, an Schulungen und Seminaren teilzunehmen. Ein Thema, über das ich an dieser Stelle eigentlich einen Artikel verfassen wollte. Aber das muss nun leider noch kurz warten. Nach meinem heutigen Seminartag bei der IHK bin ich nämlich so begeistert, dass ich zunächst von meinen Eindrücken und Gedanken berichte möchte.

Es referierte Frau Katja Tischer. Katja Tischer ist 45 Jahre jung und war als Einkäuferin in namhaften Firmen tätig. Inzwischen ist sie seit einigen Jahren selbstständig. Das Tischer Team berät produzierende Unternehmen rund um den operativen und strategischen Einkauf, schult die Mitarbeiter und führt aktuelle Ausschreibungen der Betriebe aus. Darüber hinaus ist Frau Tischer eine gern gesehene Referentin bei der Handwerkskammer, der IHK sowie bei öffentlichen Vorträgen zum Thema Einkauf.

Die heutige Referentin Katja Tischer

Mein erster Eindruck ist der einer gestandenen Frau, die ihr Handwerk versteht. Eine große Herausforderung ist für sie am heutigen Tage eine bunt gewürfelte Truppe Wissbegieriger. Ob es eine frisch ausgelernte Kauffrau ist, die erst vor kurzem Ihren Platz in der Abteilung des Einkaufs fand, ein Techniker, der nebenbei auch einkauft, oder ein vom Handwerksbetrieb gesandter Mitarbeiter, der sich „das mit dem Einkaufen“ einmal anhören soll. Schnell wird mir bereits in der Runde der persönlichen Vorstellungen klar – allen ist die Stelle des Einkaufs irgendwie „aufgedrückt“ geworden. Einkäufer sein ist nicht in, es ist ein Job, den zwangsläufig nun mal irgend jemand machen muss.


Auch mir ging es damals nach meiner Ausbildung zur Groß und Außenhandelskauffrau so. Als mein damaliger Chef mir sagte: „Frau Grohe, Sie sind die geborene Einkäuferin“, habe ich gedacht – „Oh nee… ganz nett – aber Einkauf??“. Schnell wurde ich aber eines Besseren belehrt. Einkauf  – das macht richtig Spaß und das ist MEIN Ding. (Das resultiert übrigens nicht aus meinem Frauendasein – privat hasse ich es, shoppen zu gehen :-)) Es ist einfach eine Berufung- wie der Name schon sagt. Der eine ist berufen, zu verkaufen, der andere liebt die Buchhaltung, das Jonglieren mit Zahlen, und ich… ja ich liebe das kaufmännische Einkaufen. Das Glühen in den Augen und die Begeisterung für den Einkauf sehe ich auch in den Augen Frau Tischers` – optimale Voraussetzung also für einen klasse Tag.

Frau Tischer beginnt Ihr Referat mit den Basics. Auch im Einkauf ist der vernünftige Umgang miteinander das A und O. Als mir kürzlich ein Lieferant sagte: „Frau Grohe, wenn Sie mir das sagen, dann glaube ich das – Ihr Wort zählt etwas!“, habe ich mich wahnsinnig gefreut. Denn das ist mir wichtig! Bei Hans Freitag wird dieser Umgang mit den Lieferanten gepflegt und so gelebt. Damit wir uns nicht falsch verstehen – wir sind nicht auf Kuschelkurs! Dafür ist der Druck, den wir gegenüber unserem Vertrieb und den Zahlen haben, viel zu groß. Wichtig ist für mich der faire Umgang miteinander und die Pflege langer, guter und ehrlicher Geschäftsbeziehungen in einer Win–win-Situation. Genau das vermittelt uns auch Frau Tischer – der Wettbewerb ist kein Zuckerschlecken und es wird mit harten Bandagen gekämpft – auch im Einkauf. Ist man hier nicht top vorbereitet und verfügt nicht über die Basics kaufmännischen Wissens, ist man verloren…

In vielen Firmen wird der Einkauf leider nach wie vor sehr stiefmütterlich behandelt. Verstehen kann ich als leidenschaftliche Einkäuferin das nicht und die Zahlen sprechen auch eine andere Sprache. So motiviert uns Frau Tischer in unserem Tun zunächst mit harten Zahlen und Fakten. Wenn wir als Einkäufer 10% heraus handeln können, ist dies als reiner Gewinn für die Firma zu sehen. Mit mehreren Rechenbeispielen macht sie uns klar, wie wichtig eigentlich die gute Besetzung eines Einkaufs ist. Ein großer namhafter Discounter wird zitiert, bei dem der Einkauf sogar über dem Verkauf steht. Ohne Namen nennen zu wollen – der Erfolg gibt diesem Unternehmen recht. Frau Tischer betont, man solle nicht eine Abteilung über die andere stellen, ALLE seien wichtig und erst die Symbiose bringe den Erfolg. Das sehe ich genau so. Kein Einkauf ohne Verkauf – aber eben auch kein Verkauf ohne Einkauf.

Im Einkauf liegt der Gewinn

Ein anderer wichtiger Aspekt macht den Einkauf um so interessanter. Man ist angewiesen auf ein gut funktionierendes Team, um optimale Ergebnisse zu erzielen. Frau Tischer rät uns, produktspezifisch nicht zu sehr in die Tiefe zu gehen „Dafür gibt es andere Mitarbeiter in Ihrem Betrieb“. Auch diesen Ansatz kann ich absolut nachvollziehen und jedem anderen Einkäufer an das Herz legen. Als Einkäufer/in ist man nur so gut, wie sein Umfeld. Ohne mitdenkende Schlosser, Elektriker, Bäcker –  allen Kollegen, wäre ein wirtschaftlicher Einkauf gar nicht möglich. Ganz klar – 50% technische Anwenderseite – 50% kaufmännische Seite. Anders geht es nicht!

Ich glaube, dass ist auch einer der Gründe, warum ich mich bei Hans Freitag sehr wohl fühle als Einkäuferin. Ich habe tolle Kollegen, mit denen ich Hand in Hand gute Einkaufsergebnisse erreichen kann. Es sind nicht MEINE 10%, die ich im Verhandlungsgespräch heraushole, sondern UNSERE 10%. Leider klappt das in nur sehr wenigen Firmen so. Es geht nur im Team; wenn dieses fit ist, kann auch der Einkauf gut sein. Gepaart mit einem ehrlichen und authentischen Umgang mit den Lieferanten, steht langen und nachhaltigen Einkäufen nichts im Wege. Genau das hat Frau Tischer am heutigen Tage vermittelt und mich persönlich in meinem Tun bestätigt.

Sie liebt ihren Job als Einkäuferin wie ich auch und ich danke ihr für ein toll referiertes Seminar!

Vor dem Gebäude der IHK- alle Teilnehmer des Tages




Divider Line




Eine Antwort auf „IHK – Seminar Modernes Einkaufsmanagement“

  1. Ein sehr netter Artikel! es sind zwar schon ein paar Jahre her, aber immer noch sehr informativ. Ich suche Informationen und Tipps für das Thema Einkaufsmanagement, das ich mich auch vorbereite, in diesem Bereich zu arbeiten. Ich fand den folgenden Artikel auch sehr gut (falls sich jemand noch für solche Ideen interessieret, erlaube ich mir den Link hier einzusetzen): http://www.marktundmittelstand.de/nachrichten/produktion-technologie/einkaufsmanagement-10-tipps-fuer-einsparungen-im-einkauf/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.