Made With

Schoko Minis eine Mogelpackung? Aus aktuellem Anlass…

06.05.2011 Ältere Beiträge

4 Kommentare Anita Freitag-Meyer

Divider Line



Gestern wurde eine Untersuchung der Verbraucherzentrale Hamburg veröffentlicht, die 20 Produkte als sog. Mogel- oder Schummelpackungen „entlarvt“. Auch eines unserer Produkte ist dabei. http://www.vzhh.de/ernaehrung/119733/luftpackungen.aspx

Hans Freitag Schoko Minis 150g Beutel

Uns wird vorgeworfen, dass dieser Beutel 47% Luft enthalte und dem Verbraucher so mehr Inhalt suggeriert werde, als er tatsächlich bekommt. Ich habe zur Erklärung gerade ein Video gedreht, das hierzu Stellung nimmt.

Fazit: wir sind einverstanden, dass diese Verpackung etwas zu groß ausfällt und werden dies bei der nächsten Nachauflage ändern!



Divider Line




4 Antworten auf „Schoko Minis eine Mogelpackung? Aus aktuellem Anlass…“

  1. Ich finde es super das ihr die Kritik sogut annehmt und eure Verbraucher darauf aufmerksam macht woran das „Problem“ eigentlich liegt. Super Erklärung, da können sich andere mal eine Scheibe von abschneiden.
    Macht weiter so.

    liebe Grüße

    Denise

  2. ich persönlich finde Kritik als einen Teil Neid. Wir haben etwas, dass Andere nicht haben. Das sind superleckere vollschokolierte Gebäckstäbchen.
    Ob die jetzt im Überseecontainer oder in unserer kleinen Tüte kommen, hallo?
    Beste Ware braucht eigentlich keine Verpackung, ab in Mund und gut, hero

  3. Danke für den Betrag. Es ist der erste Beitrag, der mir richtig gut gefallen hat.

    Warum? Weil es menschelt (ich finde, man sieht, dass Sie nicht so superglücklich sind). Weil mal was nicht so glatt lief, wie bisher.

    Das ist es, was mir hier fehlt. Eigentlich ist das mit den Keksen und „Unternehmen stellt Kekse her, vertreibt sie im größeren Stil und will/muss davon leben“ ein spannendes Thema. Aber die Darstellung ist für mich als Leser viel zu glatt. Anders, als ich es aus meiner beruflichen Erlebniswelt kenne.

    Nein, halt, da ist es auch so: nach aussen sind wir immer die Tollsten und innen tobt das Chaos.

    Will sagen: ich finds langweilig und unglaubwürdig, wenn immer alles toll dargestellt ist. Wenn alle immer happy, motiviert und gut drauf sind…

    Warum nicht auch mal eine Geschichte über die ziemlich teuren Kekstütenfehldrucke, auf denen ein Wort vergessen wurde? Oder die kaputte Teigmaschine, schwierige Mehllieferungen, die ausgelaufene Marmelade, die falsche Füllung oder was sonst noch an kleinen und großen Pannen passiert? Weniger Corporate Behaviour und mehr normale Erlebniswelt.

    Ich fänd’s spannender.

  4. Im ersten Moment habe ich geschluckt, als ich Ihren Kommentar las, Lo. Aber je länger das sackt und je öfter ich den Kommentar lese, denke ich bei mir…er oder sie hat ja recht.

    Wie Sie wissen, sind wir erst seit ein paar Wochen am Start mit dem Keksblog und wie Sie vielleicht auch verfolgt haben, stecken hinter den Beiträgen und dem gesamten Auftritt zwei engagierte und motivierte Frauen, die wahnsinnig Lust haben, der Welt da draußen zu erzählen, wie gern wir für diese „Keksbude“ arbeiten und dass man das in einem meist positiven Ton tut, ist doch klar.

    Natürlich geht bei uns etwas schief, aber Hallo (!), wo gehobelt wird, da fallen Späne.
    Doch diese mal mehr oder weniger großen Pannen reibt man nicht so gern jedem unter die Nase.

    Aber es muss authentisch und echt bleiben – das sollte oberste Prämisse sein und das ist auch das Ziel dieses Blogs. Dass dazu auch der Umgang mit Problemen gehört, wenn mal etwas nicht so toll läuft und hier nicht immer alle happy und motiviert Ringelpietz mit Anfassen spielen, liegt auf der Hand. Wir werden uns das zu Herzen nehmen, aber haben SIe auch Verständnis, dass wir erst den richtigen Ton und den Mut finden müssen, uns hier „nackig“ zu machen.

    Danke für die Anregung – ich scheue mich absolut nicht davor, uns so darzustellen, wie wir sind – Menschen, die ganz viel gut machen und auch mal daneben greifen 🙂

    Und dass sich bei uns nicht alle immer lieb haben (und die Chefin auch nicht), zeigt der aktuelle Eintrag im Gästebuch…

    Bleiben Sie uns treu und haben SIe hoffentlich Spaß auf unserer Seite. Ich würde mich freuen, wieder von Ihnen zu lesen. Anita Freitag-Meyer

Kommentare sind geschlossen.