Geschichten mit Keks: „Mut mit Speck und Zwiebeln“

27.03.2015 - KATEGORIEN: Geschichten mit Keks

csm_Vanessa-Grimm_dc729b5608Heute haben wir mal wieder eine Geschichte mit Keks für euch. Geschrieben von unserer Mitarbeiterin Vanessa Beste. Vanessa arbeitet bei uns in der Buchhaltung und kümmert sich zusammen mit ihren Kolleginnen um die Lohnabrechnungen. Dass in ihr ein erzählerisches Talent schlummert, wussten wir gar nicht und freuen uns umso mehr über ihre Geschichte mit Keks; viel Spaß mit Max und seinen ganz besonderen Cookies! 🙂

Seit zwei Jahren ist er jetzt Lehrling in der kleinen Bäckerei in der Fußgängerzone. Seit zwei Jahren steht er jeden Tag zuerst an der Brötchenstation und schmiert belegte Brötchen und geht dann in die Backstube, um Keksmuster zu backen. Seit zwei Jahren hat er das Gefühl weder etwas zu lernen, noch in irgendeiner anderen Weise wirklich im Betrieb gebraucht zu werden.

Baeckerei_web

Es war ein unangenehmes Gefühl, das Max jeden Morgen begleitete, wenn er zur Bäckerei fuhr. Er war enttäuscht, traurig und wütend, weil ihn sein Chef nicht in den Schichten einsetzte, in denen Torten gebacken wurden. Einmal hat er zu Max gesagt, er soll lieber erst richtig Kekse backen lernen, bevor er an Torten denkt. Das hatte gesessen. Für Max hieß es daher jeden Tag erst Brötchen belegen, dann Kekse backen. Mit den Keksmustern belieferte sein Chef immer wieder potenzielle Kunden. Er hoffte, dass die Kekse irgendwann mal ein zusätzliches Standbein für die Bäckerei sein konnten. Doch Max selbst wusste, dass die Rezepte einfach nicht gut genug waren. Langweilig und gewöhnlich. So waren die Rezepte des Chefs.

Max grübelte immer wieder auf dem Weg nach Hause. Eigentlich liebte er Kekse und er hatte in seinen Augen hervorragende Ideen für die leckersten Kreationen. Doch dem Chef einfach etwas vorschlagen? Das traute er sich nicht. Wer war er denn? Schließlich nur ein Azubi… Trotzdem ließen ihn seine Ideen nicht los und irgendwann begann er nach Feierabend zu Hause zu backen. Doch selbst seine Mutter schüttelte den Kopf, als sie bemerkte, was ihr Sohn sich da zusammenbackte. Plätzchen mit Rosmarin und Balsamicoessig oder ein Kartoffelkeks mit Aprikosenglasur. Der Junge war ja völlig übergeschnappt.

Max aber tüftelte solange an seinen Rezepten, bis er selbst davon überzeugt war. Ein Problem aber blieb: wie sollte er nur seinem Chef davon erzählen? Was brachten ihm die geschmackvollsten Kekse, wenn sie niemals jemand zu probieren bekäme? Max verließ mit all seiner Grübelei der Mut. Er wusste nicht, wie er seine Ideen in der Bäckerei hätte einbringen können. Also vergingen weitere Wochen, in denen Max Brötchen und dröge Keksmuster backte, die am Ende doch kein Kunde überzeugend fand…

Backstube_web

An einem Freitag aber kündigte der Chef für die kommende Woche eine ganz besondere Musterbestellung an. Der Kunde war Geschäftsführer einer Fabrik für Büromöbel mit 300 Mitarbeitern. Wenn ihm die Kekse gefielen, würde er regelmäßig kaufen und sie in der Kantine und bei Meetings anbieten. Max ging wieder einmal grübelnd ins Wochenende. Die Küche wurde in diesen zwei Tagen nicht kalt, denn Max lief zur Hochform auf und backte Blech um Blech. Er wusste selbst nicht genau, was er vor hatte. Erst einmal musste er backen.

Testkeks_web

Nachdem er am Montag darauf die bestellten Butterkekse und Haselnusscookies für den Geschäftsführer der neuen Büromöbelfirma gebacken und verpackt hatte, packte ihn die Unruhe. Er würde es wagen! Ja, er würde es irgendwie fertig bringen, dass der Geschäftsführer seine Kekse probierte. Als er einen kurzen Moment unbeobachtet war, zog er blitzschnell eine Tüte seiner selbstgebackenen Kekse aus seinem Rucksack und ordnete sie in den Karton mit den anderen Keksen ein. Sein Herz pochte wie wild, als der Kurier kam und den Karton abholte…

„Und jetzt?“ durchzuckte es Max plötzlich. Was hatte er sich damit nur wieder eingebrockt. Er schlug sich selbst mit der flachen Hand vor die Stirn. Wenn das heraus kommen sollte, wäre er vermutlich seinen Ausbildungsplatz los. Kurz war er auf seinen eigenen Mut stolz gewesen, jetzt hielt er sich selbst für den größten Trottel des Universums.

Am nächsten Tag stand Max mit einem noch schlechteren Gefühl auf als sonst. Doch in der Bäckerei passierte den ganzen Tag lang nichts. Am Ende des Tages hatte Max die Hoffnung, dass sich der Geschäftsführer vielleicht gar nicht mehr melden und seine blöde Idee unentdeckt bleiben würde. Mittwoch jedoch passierte es dann… Max wurde zum Chef gebeten. Er ahnte, was kommen musste und machte sich auf ein saftiges Donnerwetter gefasst.

„Max, ich bin mir nicht sicher, was genau mit unseren Keksmustern von Montag passiert ist. Aber ich denke du kannst es mir sagen oder? Du hast sie schließlich gebacken. Und zwar genau nach meinen Rezepten. Nicht wahr?“ Max wurde erst kalt, dann heiß, ihm schoss die Röte ins Gesicht. „Also, ähm, also…Sie meinen, die Kekse waren nicht in Ordnung?“ Max wusste nicht, ob er seine beherzte Tat, die doch eigentlich nur gut gemeint war, jetzt gestehen oder für immer schweigen sollte. „Nicht in Ordnung? Nein sie waren nicht in Ordnung! Sie waren absolut fabelhaft! Seltsam ist nur, dass der Geschäftsführer ständig von einem ganz besonderen Schokocookie schwärmte. Du weißt, dass das weder die Butterkekse noch die Haselnusscookies sein können von denen er gesprochen hat. Kannst du mir das erklären?“

Lob_web

„Naja, Speck und Zwiebeln…“, murmelte Max. Der Chef legte die Stirn in Falten und hakte ungläubig nach, „Speck und Zwiebeln? Hast du Speck und Zwiebeln gesagt? Hast du das in unsere Kekse gemischt?“ Max atmete tief durch und erzählt seinem Chef, wie viele Gedanken er sich darüber gemacht hatte, wie man wirklich außergewöhnliche Kekse backen könne und wie lange er an seinen Rezepten gearbeitet hatte. Er entschuldigte sich mehrfach und versicherte seinem Chef, dass so etwas nie wieder vorkommen würde, vorausgesetzt er würde ihn überhaupt als Azubi behalten wollen. „Du sagst es kommt wirklich nie wieder vor?“ „Nie wieder Chef, versprochen.“ „Nun ja, das wäre wirklich sehr schade, denn der Geschäftsführer hat zugesagt! Ab jetzt werden hier jeden Montag Schokocookies mit Speck und Zwiebeln gebacken!“

🙂

Danke, Vanessa, für die tolle Geschichte – wir freuen uns auf mehr aus deiner Feder!!

Die Bilder kommen wie immer von Nicole Kristin Adler, die auch Fredi und Lisa so schön in Szene gesetzt hat!

27. Mrz 2015
Kommentare
7 Kommentare
Share

Print Friendly

7 Gedanken zu „Geschichten mit Keks: „Mut mit Speck und Zwiebeln“

  1. Bernd schwdickhardt

    So Max….jetzt geht’s aber mal flott zur Chefin….vielleicht kannst du sie ja überzeugen doch mal herzhafte Kekse ins Programm aufzunehmen…..
    Mit Speck und Zwiebeln
    Mit Kümmel
    Mit verschiedenen Kräutern
    Likies mal scharf
    Ich verlasse mich auf dich lieber Max..
    Grüße
    Bernd
    P.S. Toll geschrieben Frau die „Beste“

    Antworten
  2. Verena L.

    Guten Morgen,
    fasziniert habe ich die Geschichte von Max gelesen und mir lief das Wasser im Mund zusammen. Ich liebe süß, aber ich liebe herzhaft viel mehr. Süße Kekse sind lecker, was aber wunderbar wäre, wären herzhafte Kekse. So mit Speck und Zwiebeln (wie in der Geschichte), mit Knoblauch, Kräutern, Käse….mmmh….
    Hoffentlich wird die Idee in die Realität umgesetzt und ich kann sie versuchen, riechen kann ich sie schon……..*zwinker *……

    Antworten
  3. Cheap Gucci

    Buy Cheap Gucci Outlet Online Handbags Shoes For Sale.A woman dressed after the presentation of the feeling, too often into the bag, the bag is also lost. As to how much of the money to buy any good brand Cheap Gucci Handbags, Buy Cheap Gucci Outlet Online Handbags Shoes For Sale.bags on formal occasions can afford it. We recommend the best within the capacity of the bag can be, as there are a lot of brand handbags, but more expensive and more cheap there, so we chose brand handbags, should choose their own mind is a good brand handbags.Material: Leather products highlight the personal taste
    Cheap Gucci http://www.charopf.com/

    Antworten
  4. Fake Oakleys

    Cheap Fake Oakleys Free Shipping.American famous Cheap Oakleys will launch its new high-definition polarizer (HDPolarized) products in the countrys major retail chains LensCrafters glasses since May 2010. Oakley HD polarizer.Oakley HD polarizer is the perfect combination of high-definition optical performance and high-tech polarized technology, we passed all the tests of the American National Standards Institute, provides unmatched impact protection and 100% UV protection, effective protection of the eyes, with its best optical properties to provide consumers with clearer, sharper, more realistic visual images. At the same time, its breakthrough innovative technology, also effectively protect your eyes from water, snow or reflected light affect the shiny object, it is the best choice for high-brightness, high-glare environments.Fake Oakleys HD polarizer in Oakley opinion, Oakleys Sunglasses and not just a fashion items but rather a necessity.Oakleys Free Shipping pursuit of innovation created a scientific dficulty, sculptural design and a unique style of traditional thinking challenges. Oakley brand has always continued to seek opportunities to win science and technology, art into the principles of packaging, with excellent design, Cheap Fake Oakleys Free Shipping in the world already has more than 600 patents and 800 registered trademarks and become the hottest world-class brand.Cheap Oakleys Glasses products on the concept of revolution that it is the glasses comfortable, practical, artistic fusion of one. Whether it is product design or choice of materials, have been a series of advanced scientific experiments and testing to ensure its comfort and high quality, and a high degree of integration of function and fashion.OAKLEY fashion Simply put, OAKLEY fashion innovation is fascination, is a challenge to all the rules burning passion, our enthusiasm for technological innovation interested in technically demanding and precise requirements so Cheap Fake Oakleys has a unique set of science, art , hard challenge nventional thinking from the cultural heritage, and very persistent.OAKLEY it first with the most advanced sunglasses vice prestigious series to show us this extraordinary enthusiasm. OAKLEY sunglasses are always in the field of science and technology leader, because the use of high technology to make them again and again beyond the limit, and is the worlds leading, athletes engaged in different projects trial tested under all possible imaginable scenario.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.