Made With

Frohe und ganz zauberhafte Weihnachten

24.12.2016 Neues aus unserer Keksbäckerei

411 Kommentare Anita Freitag-Meyer

Divider Line



keks-kalender-24

Ihr Lieben, heute verlosen wir das letzte Türchen aus unserem diesjährigen Adventskalender und freuen uns wirklich von Herzen, dass Ihr so viel Spaß damit hattet. Für den Weihnachtstag haben wir den folgenden mega-superduper-hammer-Gewinn vorbereitet:

Türchen 24

1 x 160g Hafergebäck Cranberry

1 x 160g Hafergebäck Sauerkirsch

1 x 160g Hafergebäck Apfel

1 x 125g Emoji-Kekse

1 x 125g Tigerente

Classic Waffeln

1 x 150g Classic Milk Waffeln

1 x 150g Classic Cacao Waffeln

1 x 150g Classic Hazelnut-

1 x Tasse EMOJI

1x Kokosmakronen

1x Butter Speku

Damit möchten wir Euch nun ein frohes und zauberhaftes Fest mit Euren Liebsten wünschen. Wir verabschieden uns für dieses Jahr mit einem afrikanischen Märchen und freuen uns schon sehr, in 2017 wieder knusprig mit Euch allen durchzustarten. Alles, alles Liebe!

Die kleine Quelle

Ein afrikanisches Märchen erzählt, daß eines Tages eine große Trockenheit über das Land fiel. Zuerst verdorrte das Gras. Es wurde braun und grau. Dann welkten die Büsche und verloren traurig ihre Blätter. Kleinere Bäume starben ab und ragten wie knöcherne Besen in den wolkenlosen Himmel. Der Regen blieb aus, und das Land wurde zu einer staubigen Einöde. Selbst der Morgen erwachte ohne die Erfrischung des klaren Taus. Die Dürre dauerte an. Nun waren auch die alten und starken Bäume, deren Wurzeln tief genug in die Erde hinabreichten, bedroht. Langsam verloren sie ihre Blätter und das schattenspendende Kleid. Brunnen und Flüsse, Quellen und Bäche trockneten aus. Eine einzige Blume war am Leben geblieben, weil eine ganz kleine Quelle immer noch ein paar Tropfen Wasser für sie bereithielt. Doch die kleine Quelle mitten in der Einöde war ganz verzweifelt: «Alles vertrocknet und verdurstet, verdirbt und stirbt. Was hat es noch für einen Sinn, daß ich ein paar Tropfen Wasser aus der Erde hole, um eine einzige Blume zu erhalten?»

 

Ein alter, ehemals kräftiger Baum stand in der Nähe. Er hörte die Klage, beugte sich hinab und sagte zur Quelle: «Liebe kleine Quelle, niemand erwartet von dir, dass du die ganze Wüste zum Blühen bringst. Deine Aufgabe ist es, einer einzigen Blume das Leben zu erhalten. Mehr nicht. Denn oft genug im Leben sind es die kleinen Dinge und Gesten, die wirklich von Bedeutung sind!»

 

Frohe Weihnachten!

PS: GESTERN HAT KATRIN GEWONNEN, SIE WIRD VON UNS BENACHRICHTIGT!!!



Divider Line




411 Antworten auf „Frohe und ganz zauberhafte Weihnachten“

  1. Nach einem anstrengenden Arbeitstag legte ich mich früher gerne in die heisse Badewanne, eine Kerze an, ein gutes Buch dabei, ein Gläschen Wein dazu und die Entspannung war perfekt! Es gibt so kleine Glücksmomente…

    Sie bringen einen ganzen Tag zum Strahlen, ganz gleich wie er sich sonst so anfühlt oder wie es mir geht. Diese Augenblicke schaffen es, meine Stimmung zu erhellen und dass ich mich rundherum wohl fühle. Ihre Wirkung dauert manchmal nur kurze Zeit – manchmal hält sie länger an. Ich bin ganz im Hier und Jetzt….

    Zeit, inne zu halten. Seufzen. Einen Augenblick ganz aufmerksam da zu sein – bei mir selbst.

    Andächtig pausieren. Diese klitzekleinen Momente sind Kraftquellen für unsere Seele, unseren Geist, unser Herz, für unseren Körper. Wir kommen zur Ruhe.

    Das sind für mich die kostbaren Geschenke der dunklen Zeit. Erholsame Feiertage !!!

    1. DANKE, DANKE, DANKE, DAS war grandios! Gerade hatte ich mich nach all dem Stress und beruflichem Wahnsinn auf eine „stille Nacht“ vorbereitet, da wurde sie auf ein mal „heilig“! Ein leckeres Kekspaket wartete hier nach meinem 24-h-Dienst auf mich und ich habe mich trotz Anstrengung gleich 40 Jahre jünger gefühlt! Wie eine junges Mädchen habe ich es mit leuchtenden Äuglein ausgepackt, die Überraschung war PERFEKT! – und schmeckt ganz wunderbar!Ich wünsche Euch und diesem wundervollen Blog alles LIEBE im Neuen! Herzliche Grüsse … K.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.